AllgemeineGeschäftsbedingungen für Hundewanderungen und -veranstaltungen mit

 

4 PfotenTouren

UrsulaPrigge

Heinsbergstr.6

50674 Köln

Telefon: +49(0)221 / 476 70 981

email: info@4PfotenTouren.de

 

- im Folgenden „4 PfotenTouren“ genannt

 

Für die Veranstaltung durch 4 PfotenTouren gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.  

Bei der Buchung einer 4 PfotenTouren Veranstaltung erkennen Sie diese verbindlich an.

 

1. Vertragsgegenstand

4 PfotenTouren führt Veranstaltungen und Hundewandertouren als einzelne Touren oder auch als Mehrtagestouren durch.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) haben Gültigkeit für die Inanspruchnahme der Leistungen von 4 PfotenTouren. Sie gelten für die der Homepage www.4PfotenTouren.de angebotenen Hundewanderungen und -veranstaltungen. Die Bedingungen gelten mit Auftrag als angenommen. Abweichungen von diesen AGB bedürfen der Schriftform.

  

2. Anmeldung / Abschluss des Teilnahmevertrags  

2.1 Der Vertrag kommt in der Regel mit der Buchungsbestätigung durch 4 PfotenTouren nach Buchung durch den Kunden zustande. 4 PfotenTouren empfiehlt, die Buchung online, schriftlich oder in Textform vorzunehmen.

2.2 Sonderwünsche oder mündliche Vereinbarungen sind nur gültig, wenn sie durch 4 PfotenTouren schriftlich bestätigt werden.

2.3 Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von in der Anmeldung mitaufgeführten Teilnehmer, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

 

3. Widerrufsrecht

Eine Vertragserklärung kann innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) widerrufen werden.

 

4.Zahlungsbedingungen

4.1 Die in der Buchungsbestätigung aufgeführten Teilnahmekosten sind vor Beginn der Hundewanderung bis zu dem in der Buchungsbestätigung angegebenen Zeitpunkt an 4 PfotenTouren zu zahlen.
4.2 In Ausnahmefällen (z. B. bei kurzfristigen Buchungen) ist auch eine Barzahlung unmittelbar vor der Hundewandertour möglich. Die Barzahlung ist dann direkt an den Vertreter von 4 PfotenTouren zu leisten.
4.3 Die Zahlung hat durch Banküberweisung des Kunden auf die in der Buchungsbestätigung genannte Bankverbindung von 4 PfotenTouren zu erfolgen.

 

5. Rücktritt oder Umbuchung/Ersatzteilnehmer durch den Kunden

5.1 Bei einer Stornierung der Hundewanderung ist die in 5.3 festgelegte Stornogebühr zu zahlen. Alternativ kann der Kunde auch einen geeigneten Ersatzteilnehmer stellen.

4 PfotenTouren kann dem Eintritt des Ersatzteilnehmers widersprechen, wenn dieser den besonderen Erfordernissen nicht genügt oder seine Teilnahme gesetzlichen Vorschriften oder behördlichen Auflagen widerspricht.

Dies ist insbesondere der Fall, wenn der teilnehmende Hund nicht den Anforderungen von 4 PfotenTouren entspricht.
5.2 Der Teilnehmer ist dazu berechtigt, jederzeit vor Veranstaltungsbeginn von seiner Anmeldung zurück zu treten. Der Rücktritt muss schriftlich bei 4 PfotenTouren erfolgen, dabei gilt das Datum des Poststempels.
5.3 Im Falle eines Rücktritts kann 4 PfotenTouren folgende Entschädigung pro Person beanspruchen:
- bis 60 Tage vor Reisebeginn 10 % des Reisepreises
- bis 45 Tage vor Reisebeginn 20 % des Reisepreises
- bis 44 bis 30 Tage vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises
- 29 bis 15 Tage vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises
- 14 Tage bis 1 Tag vor Reisebeginn 90 % des Reisepreises.
- Bei Nichterscheinen bei Reiseantritt: 100% vom Reisepreis. 

6. Rücktritt oder Kündigung seitens 4PfotenTouren

6.1 Wird die Mindestteilnehmerzahl (siehe jeweils Angabe auf der Homepage) nicht erreicht, kann 4 PfotenTouren bis 3 Wochen vor Beginn der Hundewanderung vom Vertrag zurücktreten.
4 PfotenTouren kann einen Ersatztermin anbieten. Nimmt der Teilnehmer das offerierte Ersatzangebot nicht innerhalb einer Frist von 10 Tagen an, erstattet 4 PfotenTouren unverzüglich alle bis dahin eingegangenen Zahlungen desTeilnehmers zurück. Weitere Ansprüche kann der Teilnehmer nicht geltend machen.
6.2 4 PfotenTouren kann auch nach Antritt der Hundewanderung den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen, wenn der Teilnehmer die Durchführung der Hundewanderung ungeachtet einer Abmahnung durch 4 PfotenTouren oder einem anderen Wanderführer nachhaltig stört oder sich in solchem Ausmaße vertragswidrigverhält, dass eine sofortige Lösung vom Vertrag gerechtfertigt ist. Kündigt der Veranstalter, so behält der Teilnehmer den Anspruch auf den Veranstaltungspreis; er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht inAnspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der ihm vom Leistungsträger gutgebrachten Beträge. Insoweit obliegt dem Teilnehmer die Beweislast.

7. HöhereGewalt

Muss eine Hundewanderung aus nicht vorhersehbaren Gründen (höherer Gewalt,Streik, Unruhen, behördlichen Anordnungen, wie bei z.B. Naturkatastrophen etc.) kurzfristig abgesagt werden, wird der Kunde durch 4 PfotenTouren so früh wie möglich benachrichtigt. In diesem Fall erfolgt nach Wahl des Kunden eine Gutschrift des Teilnehmerbeitrags für einen anderen Termin oder eine Auszahlung.

8. Änderungen/Terminverschiebung

Veranstaltungen werden gemäß den veröffentlichten Ankündigungen und Inhalten durchgeführt. Organisatorische, personelle, inhaltliche sowie methodische Änderungen sind jederzeit möglich und bedürfen keiner vorherigen Ankündigung, sofern keine organisatorischen Anpassungen auf Seiten des Kunden erforderlich sind.

9. Körperliche Belastung

Die Angaben zu den körperlichen Anforderungen bei Wanderungen erfolgen grundsätzlich nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr, da solche Angaben nicht nur subjektiven Einschätzungen unterworfen sind, sondern auch durch äußere Umstände, wie vor allem Wetterbedingungen, stark beeinflusst werden.

10. Hunde

10.1 Jeder Teilnehmer trägt die Verantwortung und die Haftung für sich und seinen Hund.
4 PfotenTouren übernimmt keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, auch nicht Dritten gegenüber. Die Teilnahme an einer Hundewanderung erfolgt auf eigene Gefahr.

Insbesondere ist vom Hundehalter darauf zu achten, dass sich der Hund nicht aus dem Wirkungskreis des Hundehalters begibt. Daraus entstehende Schäden gehen nicht zu Lasten von 4 PfotenTouren.

10.2 Der Teilnehmer erklärt, dass sein/e Hund/e, die an der Veranstaltung teilnehmen, nach seinem Wissen frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sind und eine gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung besteht.
10.3 Der Teilnehmer ist dazu verpflichtet, für sein/e teilnehmende/n Hund/e einen Impfausweis mit auf die gebuchte Hundewanderung zu nehmen, der auf Nachfrage 4 PfotenTouren vorgelegt werden muss.
10.4 Läufige Hündinnen sind von einer Teilnahme an einer Hundewanderung ausgeschlossen.

10.5 Für gefährliche Hunde im Sinne der Kampfhundeverordnungen der Bundesländer ist Voraussetzung der Teilnahme ein bestandener und vorzulegender Wesenstest des Hundes und die Teilnahme eines Halters oder Hundeführers, der den erforderlichen Sachkundenachweis vorlegen kann und über die gesetzlich geforderte Zuverlässigkeit verfügt.

10.6 Unverträglichkeiten/Spannungen im Rudel
Der/Die teilnehmende/n Hund/e muss/müssen sozial verträglich mit anderen Hunden sein, sowohl an der Leine, wie auch im Freilauf. Generell unverträgliche Hunde sind im Interesse aller Teilnehmer von den Touren ausgeschlossen.

Raufende Hunde können unter Umständen Spannungen im Rudel verursachen. Daher sollte jeder Halter seinen Hund auch früh genug aus der Situation nehmen, bevor diese eventuell umschlägt. Reizobjekte wie Spielzeuge, Bälle, Stöckchen etc. sollten nicht mitgenommen bzw. geworfen werden. Belohnungen dürfen nur den eigenen Hunden gegeben werden und auch nur dann, wenn sich kein anderer Hund in der unmittelbaren Nähe befindet.
10.7. Einwirkungsbereich der Hunde
In bestimmten Situationen ist es erforderlich, die Hunde rechtzeitig anzuleinen bzw. abzurufen. Mit Rücksicht auf andere Wanderer, Jogger, Radfahrer, etc.sind solche Maßnahmen erforderlich, da eine Gruppe mit vielen Hunden auf Fremde beängstigend wirken kann.

In Gebieten, in denen Leinenführung gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Naturschutzgebiete), und in Ortschaften sind Hunde grundsätzlich an der Leine zu führen, in Ortschaften um jegliche Unfallrisiken auszuschließen.

Der Teilnehmer ist verpflichtet, sofort solchen Anweisungen nachzukommen.

11. Fotos

Fotos, die während der Hundewanderung durch 4 PfotenTouren, einem weiteren Wanderführer und/oder einem Fotografen gemacht werden, dürfen 4 PfotenTouren für das Abbilden auf ihrer Internetseite, auf Flyern oder ähnlichem kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Sollen Fotos 4 PfotenTouren nicht entgeltfrei zurVerfügung stehen, so ist dies bei der Anmeldung schriftlich 4 PfotenTouren mitzuteilen.

12. Gewährleistung                                                                                                               

4 PfotenTouren verpflichtet sich, die vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen.

Erbringt 4 Pfotentouren diese Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nicht in der angebotenen Art und Weise, so kann der Kunde Abhilfe verlangen.

Der Kunde ist verpflichtet sein Abhilfeverlangen unverzüglich und vor Ort direkt bei 4 PfotenTouren anzuzeigen. Eine Anzeige beim jeweiligen Wanderführer ist ausreichend.

4 PfotenTouren kann Abhilfe verweigern, wenn das einen uverhältnismäßig hohen Aufwand erfordert.

Unterlässt es der Kunde schuldhaft einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Miderung nicht ein.

13. Gewährleistung und Haftung  

Soweit Schäden des Teilnehmers nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sind und der Schaden nicht auf einer vorsätzlich oder grob fahrlässigem Verhalten des Veranstalters beruht, ist die Haftung begrenzt auf den dreifachen Betrag des vom Kunden für die Hundewanderung geleisteten Preises. Der Veranstalter haftet ausdrücklich nicht für Schäden, die durch den Hund/die Hunde des Teilnehmers verursacht werden.

14. Datenschutz

Die imZusammenhang mit der Veranstaltung erfassten Daten der Kunden werden ausschließlich zur Durchführung der Veranstaltung und zur Kundenbetreuung verwendet und dürfen insoweit gespeichert werden.

15. Gerichtsstand

Für Klagen wird als Gerichtsstand der Sitz von 4 PfotenTouren vereinbart, insbesondere für Klagen gegen Kunden bzw. Vertragspartner, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben.  

16. Rechtsgebiet

Es gilt deutsches Recht.  

17. Unwirksamkeitsklausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Vereinbarung hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Vereinbarung zur Folge.

 

Stand: 30. März 2015

 

Ursula Prigge • 4 PfotenTouren • Heinsbergstr. 6 • 50674 Köln • Tel.: +49 (0)221 / 476 70 981 • email: info[at]4PfotenTouren.de • www.4PfotenTouren.de • Steuer-Nr.214/5170/2797

 

 

Download AGB als PDF
AGB.pdf [ 208.2 KB ]